Unser Pferd

Zottel lebt seit 1990 mit mir. Damals arbeitete ich in einem Hotel in der Nähe von Villingen – Schwenningen und besuchte in meiner Freizeit einen Reitstall in dem mir Zottel als ca. 7 – 8 jähriger Wallach über den Weg lief. Der Besitzer kaufte immer mal wieder von einem Pferdehändler Pferde die eigentlich wegen diverser Probleme die die Besitzer hatten zum Schlachter wandern sollten bei einem dieser Käufe war Zottel dabei. Er war damals sehr mürrisch und biss alles was er erwischen konnte – allerdings war er klug genug zu warten bis man ihm den Rücken zugewandt hatte oder er einem sein Hinterteil zuwenden konnte.........

Ich hab mich sofort in ihn verliebt und da sonst niemand mit ihm zu tun haben wollte kümmerte ich mich um ihn nicht zuletzt um ihn vor dem Schlachter zu bewahren. Ich konnte ihn reiten und so wurde er erst mal „mein“ Pferd in diesem Stall. Allerdings zeigte meine Arbeit mit ihm Erfolg und bald konnten auch andere auf ihm reiten.

Da kam das nächste Problem – mir gefiel nicht wie manche seiner Reiter mit ihm umgingen und der Stallbesitzer erklärte mir das er entweder verkauft würde oder als Schulpferd sein leben fristen würde, wahlweise gäbe es auch noch den Schlachthof.

Also war klar – ich konnte mir weder finanziell noch zeitlich ein Pferd leisten, außerdem wollte ich doch noch in verschiedenen Hotels arbeiten das bedeutete viele Umzüge meist schon nach einem Jahr. Da ja alle Voraussetzungen gegeben waren ein Pferd zu halten – kaufte ich ihn. Gestaltete mein Leben so, dass ich täglich bei ihm sein konnte und er begleitete mich auf alle meine weiteren Stationen. Er lebte sich immer schnell in die neuen Ställe ein aber das Fahren im Anhänger hasste er.

Als mein Sohn zur Welt kam zog ich wieder nach Regensburg und Zottel mit mir. Ich habe ihm versprochen dass er nie wieder Hänger fahren muss und seinen letzten Umzug in die Nähe von Beratzhausen haben wir reitend gemacht.

Seit 2004 steht er im Stall einer Freundin von mir, mit ihren 2 Pferden, wird noch ab und zu von ihr geritten und dort wird er auch bleiben.

Am 14. November 2013 ist Zottel mit ca. 31 Jahren nun auch gestorben. Ich hoffe sehr, dass am Ende der Regenbogenbrücke eine große Weide ist auf der mein Dicker steht und ich ihn wieder sehe. Bis dahin trag ich ihn im Herzen bei mir. 

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online